vorträge/ workshops

V I D E O

Hyperlinks or it didn’t happen. Kunst und ihre Zirkulation nach dem Internet.
Universität zu Köln (2018)

Über künstlerische Stategien des Brandings am Beispiel von New Eelam.
Universität zu Köln (2017)

All work and all play. Ästhetische Arbeit im Internet State of Mind.
Universität zu Köln (2015)

 

C H R O N O L O G I S C H

/2019

  • 3. Workshop im Projekt Post-Internet Arts Education Research. Mit Lauren Boyle (DIS). Universität zu Köln. 11.11.-12.11.2019. 
  • Nervous Systems, Deep Dreams. Perspektiven digitaler Kulturen anhand von Tabita Rezaires Premium Connect (2017). Ringvorlesung Kunstpädagogische Positionen. Universität zu Köln. 30.10.2019.
  • »I wanted to show you the world but I only had 2GB« [1]. Forschungsnotizen aus dem Projekt Post-Internet Arts Education Research (PIAER). Ringvorlesung Intermedia. Universität zu Köln. 22.10.2019.
  • OK Google: Aktuelle Unterrichtspraxis im Kontext post-digitaler Kunst und Medienkultur. Forschungswerkstatt mit Lea Herlitz und Manuel Zahn. BÖKWE-Tagung di(gi)alog – Kunst-und Werkpädagogik im Kontext von digital & analog. Kirchliche Pädagogische Hochschule KPH GRAZ. 19.10.2019. 
  • Post-Internet Arts Education Research. Vorstellung der Zwischenergebnisse aus dem Projekt. Mit Manuel Zahn. 2. Vernetzungstreffen DiKuBi (Forschung zur Digitalisierung in der Kulturellen Bildung). Kulturwerkstatt auf AEG, Nürnberg. 26.09.2019.
  • Digital Imaginaries. Über Zukunftsentwürfe in der Kunst(pädagogik). Tagung „future19 – Zukunft Schule“. Universität zu Köln. 29.08.2019.
  • Digitalisierung in ihren ästhetischen Dimensionen. Thesenkurzvortrag und Moderation eines Parkgesprächs. Virtuell, vernetzt, analog. Ein Fachtag über Künste, Kulturelle und politische Bildung im digitalen Wandel. Stiftung Genshagen. 20.6.2019. 
  • How to connect with the Cosmic Nervous System – Tabita Rezaires Arbeiten als komplexe Beschreibung digitaler Kulturen. Vortrag auf der Tagung und Ausstellung: Kunst#quer#Kopf: Kunst und Neurowissenschaften begegnen sich. Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. 06.06.2019.
  • Post-Internet Arts Education. Vortrag auf der Tagung Optimize me! Kulturelle Bildung und Digitalisierung. Bundesakademie für Kulturelle Bildung Wolfenbüttel. 03.05.2019.
  • Techno Shaman, Quantum Healer; Anger Processing. An introduction to Tabita Rezaire’s work. Im Rahmen von Dear Humans. Ausstellungseröffnung Cosmic Download. TU Dresden 26.4.2019.
  • Forschungswerkstatt zu den Arbeiten Tabita Rezaires. Dear Humans: ART SCIENCE LAB II. TU Dresden 23.03.2019.

/2018

  • Just Click and Apply? Workshop zum spekulativen Stretching von Stockfotografie. Workshop am Fotomuseum Winterthur. 30.11.2018. 
  • Hyperlinks or it didn’t happen. Kunst und ihre Zirkulation nach dem Internet. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung Intermedia. Universität zu Köln. 3.7.2018.
  • Seoul Subscriber. Kurzvortrag und Filmeinführung. Eulenspiegel Filmtheater. Essen 23.6.2018.
  • Post-Internet Arts Education Research. Vorstellung des Forschungsvorhabens. Mit Lea Herlitz, Torsten Meyer & Manuel Zahn. 1. Vernetzungstreffen DiKuBi (Forschung zur Digitalisierung in der Kulturellen Bildung). Kulturwerkstatt auf AEG, Nürnberg. 28.06.2018.
  • NEW EELAM – Von Liquid Citizenship, mobilen Arbeitszimmern und Kunst als Start-Up. Forschungswerkstatt mit Lea Herlitz auf der Tagung Because Internet. Universität zu Köln. 8.6.2018.
  • Post-Internet vs. Post-Digital. Paneldiskussion mit Marie-Luise Angerer, Jan Distelmeyer, Marisa Olson, Anne Quirynen und Hanne Seitz. Moderation: Magdalena Kovarik. Brandenburgisches Zentrum für Medienwissenschaften (ZeM). 2.5.2018.
  • Nach dem Internet. Begriffe der Netzkultur. Präsentation im Rahmen des 1. Workshops im Projekt Post-Internet Arts Education Research. Universität zu Köln. 21.4.2018.

/2017

  • Über künstlerische Strategien des Brandings am Beispiel von »New Eelam«. Vortrag im Rahmen der Workshopserie Ästhetische Praxis als Medienkritik. Universität zu Köln 8.12.2017.
  • live.ly/musica.ly – Being Live. Bedingungen von Kritik im Zeitalter des always on. Präsentation im Rahmen der Workshopserie Ästhetische Praxis als Medienkritik. Universität zu Köln 20.10.2017 .
  • Performing the Digital. Theater zwischen Nowness, Liveness und permanenter Performance. Vortrag im Freien Werkstatt Theater Köln. 14.10.2017.
  • Education after the internet (as we knew it). WWWorkers and WWWriters. Vortrag mit Annemarie Hahn. Liverpool Hope University. 27.5.2017.
  • Workshop Digital-Analoge Remixes. Fachtagung PERSPEKTIVE KÜNSTE – ARBEITSFELD KULTURELLE BILDUNG. Alte Börse Marzahn. Berlin. 4.5.2017.
  • Post-Internet Arts Education. Impulsvortrag im Rahmen des 2. PIAE-Workshops. Universität zu Köln. 21.4.2017.
  • Und wenn man die Welt einfach photoshoppen könnte? – Neue Spiele. Workshop im Rahmen der Regionalkonferenz Spielplatz kulturelle Bildung – im Spannungsfeld ästhetischer Bildung und digitaler Gesellschaft. Remscheid 3.3.2017

/2016

  • Eine nächste Kunstpädagogik? Einführungsvortrag 1. PIAE-Workshop. Universität zu Köln. 25.11.2016.
  • Greetings from the Internet. Kulturelle Bildung und der Internet State of Mind. Vortrag mit Konstanze Schütze im Rahmen der Regionalkonferenz Kulturelle Bildung und Netzwelten. Magdeburg 6.10.2016
  • Und wenn man die Welt einfach photoshoppen könnte? Workshop mit Konstanze Schütze im Rahmen der Regionalkonferenz Kulturelle Bildung und Netzwelten. Magdeburg 6.10.2016
  • Why Art Education needs Risk, Glitter, Twitter – and Unicorns. Vortrag mit Gila Kolb und Konstanze Schütze. Kunst- og designhøgskolen i Bergen (KHiB) 26.9.2016
  • The Art Educator’s Talk LIVE #3 (analog set) Mit Gila Kolb, Jenny Moore, Anne Skansaar, Nora Sternfeld und Konstanze Schütze. Kunst- og designhøgskolen i Bergen (KHiB) 25.9.2016.
  • Shopping meets Art Education. Vortrag im Rahmen der InSEA Regional Conference, Universität für angewandte Kunst Wien. 22.9.2016.
  • Methode Mandy: Was ist „aktuelle Kunstpädagogik“? Workshop mit Annemarie Hahn. Leuphana Universität Lüneburg. 11.4.2016.
  • Branding and Trending. Opening Speech @INTERNATIONAL TOPSELLERS. Kunstmesse Dresden. 8.1.2016

/2015

  • All work and all play. Über ästhetische Arbeit im Internet State of Mind. Pecha Kucha im Rahmen der Tagung where the magic happens an der Universität zu Köln. 12.6.2015.
  • Methode Mandy. Vortrag in der Vorlesungsreihe .mbr monthly an der Universität zu Köln. Mit Annemarie Hahn, Robert Hausmann, Gila Kolb und Konstanze Schütze. 10.6.2015.
  • Methode Mandy* – Was sie können wollen. Performativer Workshop auf dem Internationalen Kongress der Kunstpädagogik BuKo15 Blinde Flecken. Universität Mozartäum Salzburg. Mit Annemarie Hahn, Robert Hausmann, Gila Kolb, Matthias Laabs und Konstanze Schütze. 14.2.2015.

/2014

  • Vortrag zum Begriff „Können“ im Rahmen der Ringvorlesung Begriffe der Kunstpädagogik 1-9. Burg Giebichenstein Halle. Mit Methode Mandy: Annemarie Hahn und Konstanze Schütze. 6.11.2014.
  • METHODE MANDY* #Diskurs #Teilhabe #Zukunft #Risiko. Workshop mit Schüler*innen des Luisengymnasiums Hamburg. Hamburger Kunstverein. Mit Annemarie Hahn, Matthias Laabs und Konstanze Schütze. 10.-11.10.2014

/2012

  • Augmented Reality in der Kunstpädagogik. Vortrag auf dem Bundeskongress der Kunstpädagogik BuKo12 Kunst Pädagogik Partizipation. Hygienemuseum Dresden. 20.10.2012.
  • Augmented Reality in der Kunstpädagogik. Vortrag auf der 1. Studierendentagung der Kunstpädagogik kunst | denken | lernen. TU Dresden. 19.10.2012.

/vor 2012

  • regelmäßige Workshops in Performance-Kunst für Schulklassen (u.a. im Berliner Weinmeisterhaus, Mediencollege Dresden und Fachoberschule für Technik und Gestaltung Dresden)

Moderationen

  • The New Reading. Artist Talk w/ DOROTA GAWĘDA & EGLĖ KULBOKAITĖ. NRW-Forum Düsseldorf. Moderiert mit Annemarie Hahn und Nada Schroer. 7.7.2019.
  • Art & Algorithms #3. Moderation der Podiumsdiskussion mit Dawid Kasprowicz, Martina Leeker und Lorena Jaume-Palasi im NRW-Forum Düsseldorf. 13.12.2018.
  • Navigating the Present – Eine Podiumsdiskussion zu gegenwärtigen Strategien des Kuratierens. Mit: Stefan Heidenreich, Karina Nimmerfall, Torsten Meyer und Ingrid Roscheck. Gemeinsam moderiert mit Nada Schroer. Universität zu Köln. 7.12.2017
  • Liquid Citizenship: Christopher Kulendran Thomas und Annika Kuhlmann. Einführung und Moderation der Vortragsdiskussion. Universität zu Köln. 28.06.2017.
  • Flurgespräche_unterwegs. 1 Im Königspavillon. Podiumsdiskussion mit Katharina Groß, Nelly Pistorius, Konstanze Schütze und Christiane Mennicke-Schwarz. Dresden. 2.5.2013.